Siedlung Kamswyken, Insterburg

Selbstversorger-Stadtrandsiedlung: zwei dreigeschossige Mietshäuser entlang der Kamswyker Allee, zwei zweigeschossige Stadtvillen und 16 zweigeschossige Reihenhäuser beidseitig der Straße „Bunte Reihe“, wonach die Siedlung umgangssprachlich bekannt ist.

Frühestes erhaltene eigene Bauwerk Scharouns und frühestes Bauwerk des „Bunten Bauens“, errichtet von einem der Unterzeichner des Aufrufs von 1919.

Bis auf eines der Dreigeschosser und zwei umgebaute Reihenhäuser erhalten. Seit 2010 ist die Siedlung ein „Neuaufgefundenes Denkmal“ nach russischem Recht, seit  2014 — eines der „Sieben meistbedrohten Kulturdenkmäler Europas“ nach EuropaNostra.

(2) Kommentare zum Beitrag “Siedlung Kamswyken, Insterburg”

  1. admin 21.06.2016 22:44

    Bunte Reihe“ – eine Flickr-Sammlung moderner Aufnahmen von Nikolai Wassiljew.

  2. admin 21.06.2016 22:56

    Russian architect fights for German Modernist housing estate“ — Sophia Kishkovsky schrieb auf „The Art Newspaper“ 6´2015.

Kommentieren