Mitglied der Scharoun-Gesellschaft stellt historische Pläne und Skizzen zur Verfügung | Scharoun Gesellschaft e.V.

Mitglied der Scharoun-Gesellschaft stellt historische Pläne und Skizzen zur Verfügung

skizzenAm 17. Juni 2010 überreichte die Architektin Dorothea Henzel-Ottlitz, dem Vorsitzenden der Scharoun-Gesellschaft, Dr. Rainer Köllner, in Falkenstein im Taunus Pläne aus der Zeit ihres Studiums bei Prof. Hans Scharoun.

Bei den Original-Zeichnungen handelt es sich um das Projekt Neubesiedlung der Kreisstadt Seelow, östlich von Berlin, die nach dem Krieg wieder aufgebaut werden sollte. Die Entwürfe zu der Studienarbeit entstanden in der Zeit von 1946 bis 1949 im Städtebauseminar von Prof. Scharoun, der zur damaligen Zeit an der Technischen Hochschule Berlin lehrte.

Frau Henzel-Ottlitz sieht in der Übergabe an die Scharoun-Gesellschaft eine Möglichkeit, Studenten am Beispiel dieser Arbeiten, die scharounsche Lehrmethodik aufzuzeigen.

Dr. Köllner sicherte zu, dass im Rahmen von Seminaren zur organisch geprägten Architektur diese Beispiele entsprechend gezeigt und diskutiert werden.

Er bedankte sich im Namen der Gesellschaft herzlich für diese vorbildliche Schenkung und auch dafür, dass Frau Henzel-Ottlitz einige ausgewählte Bücher nach ihrem Tod der Scharoun-Gesellschaft zur Verfügung stellen wird.

Berlin, den 07.07.2010

Kommentieren